Aktuelle Themen rund um die Pflege zu Hause

Tipps und Informationen für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen.

Sie kümmern sich seit einiger Zeit um ein pflegebedürftiges Familienmitglied. Sie machen Botengänge, verhandeln mit Krankenkassen und legen bei der Pflege selber Hand an:

Ihr Schlüsselwort: FINDEN

Finden Sie Dienste die Ihnen helfen, finden Sie Unterstützung, die Probleme wirklich löst? Finden Sie Wege, wie Sie Ihre Hobbys und Ihre Freundschaften weiterhin pflegen können?

Das ist Ihr Einstieg in die Rolle einer pflegenden Angehörigen. Sie experimentieren noch, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Entdecken Sie was für eine Art Pflegeperson Sie sind: Welche Aufgaben erledigen Sie gerne? Bei welchen fühlen Sie sich unbehaglich, sind Ihnen gar unangenehm.

Was können Sie als Einsteigerin in der Pflege tun?

  • Lernen Sie so viel wie möglich über die Krankheit Ihres Familienmitglieds, über seinen Zustand und über die Perspektiven und Prognosen.
  • Lernen Sie die pflegerischen Verrichtungen fachgerecht auszuführen. Lassen Sie sich von Spitex MitarbeiterInnen die Technik zeigen wie man zum Beispiel den Patienten mobilisiert, transferiert oder badet.
  • Besuchen Sie eine Selbsthilfe oder Gesprächsgruppe. Wer sich daheim um ein krankes Familienmitglied kümmert kann vereinsamen.
  • Planen Sie regelmässige Pausen fest ein – und halten Sie sich auch daran.
  • Lassen Sie sich von Fachleuten helfen; Spitex Hauspflegedienste, Tageskliniken.
  • Berücksichtigen Sie soweit wie möglich die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Kranken.

Mit unserer «Familienberatung» erhalten Sie Ihre perfekt passende Betreuungs- oder Pflegelösung.

Bei der Planung der Dienstleistungen des Hauspflegeservice erarbeiten wir mit Ihnen die optimalste Betreuungs- und/oder Pflegelösung. «Familienberatung» koordiniert auch Leistungen anderer Pflegepersonen oder Pflegeunternehmen. Gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Familie planen wir die passendste Betreuung und Pflege.

Durch die Familienberatung erhalten Sie die folgenden Leistungen:

  • die ganze Familie in die Betreuungs- und Pflegelösung miteingebunden wird
  • die gesamte Pflegesituation umfassend und ganzheitlich geprüft wird
  • Die Bedürfnisse der gepflegten und betreuten Personen noch besser erfüllt werden
  • den Bedürfnissen der Familienangehörigen Rechnung getragen wird

Wir vom HausPflegeService bieten Seniorenbetreuung mit Qualität
Wir sind als private Spitex anerkannt
Unsere Leistungen können über die Krankenkasse abgerechnet werden
Wir bieten Beratung für pflegende Angehörige Unser 24h Notfalldienst ist immer erreichbar
Wir verfügen über eine SECO Betriebsbewilligung Personalverleih
Unsere Mitarbeiter werden nach CH-Normen entlohnt und versichert
Unsere Mitarbeiter sind dem GAV Personalverleih unterstellt
Wir sind Mitglied von Swissstaffing  

Mehr Informationen

Wir möchten über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden

Broschüre downloaden

Broschuere herunterladen

News

Hauspflegeservice ist registrierte Spitex Organisation

 Die Spitex bildet ein wichtiges Glied in der Versorgungskette und ermöglicht getreu dem Prinzip «ambulant vor stationär» vielen Patientinnen und Patienten, sich zu Hause behandeln oder pflegen zu lassen oder...

mehr erfahren

2. Etappe: Als Angehörige die Rolle finden

Tipps und Informationen für Menschen, die ihre Angehörigen pflegen. Sie kümmern sich seit einiger Zeit um ein pflegebedürftiges Familienmitglied. Sie machen Botengänge, verhandeln mit Krankenkassen und legen bei der Pflege selber...

mehr erfahren

Pflege zu Hause während der Corona Pandemie

Die Pflege zu Hause und im gewohnten Umfeld gewinnt während der Corona Pandemie ganz klar an Stellenwert. Lebensqualität im Alter heisst, so lange wie möglich zu Hause wohnen. Das Betreuungs-...

mehr erfahren

Alzheimer - Den Alltag trotz Corona angenehm gestalten

Die Corona-Pandemie verkleinert unseren Bewegungsradius merklich: Um uns selbst und unsere Mitmenschen zu schützen, sind wir aufgefordert, wenn immer möglich zu Hause zu bleiben und physische Kontakte aufs notwendige Minimum...

mehr erfahren

Tipps für Menschen die ihre Angehörigen pflegen

Alle pflegenden Angehörigen machen innerlich denselben Weg durch. Sie gehen durch sechs Phasen, die sich deutlich voneinander unterscheiden. Weil dieser Weg einer Expedition gleicht, nennen wir die Phasen Etappen. Um...

mehr erfahren

Coronavirus Impfstoff aus der Schweiz

Seit dem Zweiten Weltkrieg hat nichts den Lebensalltag der Menschen so einschneidend verändert wie das neue Corona-Virus. Die Pandemie erfasst alle Aspekte unseres Alltags. Aber es gibt auch eine andere...

mehr erfahren

Digitale Helfer unterstützen ältere Menschen

Dank digitaler Hilfen sollen ältere Menschen ein selbstbestimmtes Leben führen können. Viele empfinden das als Bevormundung, Der Alarmknopf in der Wohnung ist fast schon ein alter Hut: Wird er betätigt...

mehr erfahren

Coronavirus - Hände richtig waschen

Das Coronavirus hält derzeit die Welt in Atem und die Grippewelle sowie Erkältungen wüten jedes Jahr aufs Neue. Dabei wäre es relativ einfach, die Erreger fernzuhalten: Händewaschen! Und zwar richtig. Doch das...

mehr erfahren

Demenz erkennen - die Forschung geht neue Wege

Was ist gelegentliches Vergessen? Welches sind die ersten Anzeichen einer Demenzerkrankung? Mit dem Älterwerden verändern sich unsere körperlichen und geistigen Fähigkeiten. So nehmen beispielsweise die Geschwindigkeit und gewisse Gedächtnisfunktionen unseres Denkens...

mehr erfahren