Aktuelle Themen rund um die Pflege zu Hause

Diese Tipps geben Anregungen für die Betreuung von Demenzkranken.

  • Musik hören, Mitsingen und Tanzen.
  • Spiele spielen. Sollten die Regeln der Spiele zu kompliziert werden, kann man diese auch vereinfachen.
  • Erinnerungen pflegen. Fotoalben, Familienfilme und verschiedene Gegenstände regen die Erinnerungen an früher an. Sprechen Sie gemeinsam über die vergangenen Zeiten. Machen Sie eine «Trödelkiste» mit Gegenständen von früher.
  • Lesen, Vorgelesen bekommen oder selbst vorlesen.
  • Radio hören, alte Filme schauen. Wählen Sie das Filmprogramm sorgfältig aus, da gewisse Inhalte beunruhigen können.
  • Materialien sammeln. Betroffene können Briefmarken, getrocknete Blumen, Ausschnitte aus Zeitschriften etc. sammeln und sortieren. Zeichnen und Malen.
  • Handarbeiten. Statt eines Pullovers kann eine betroffene Person vielleicht einen Schal stricken oder Quadrate für eine Decke. Jemand, der früher kreativ tätig war, macht auch gerne Bastelarbeiten, zum Beispiel mit Salzteig.
  • Soziale Aktivitäten aufrechterhalten, wie die Teilnahme an Familienfesten, an einer Jassgruppe, am Lotto, an religiösen Feiern oder kulturellen Anlässen. Begegnungen mit Kindern und Haustieren schätzen Menschen mit Demenz oft sehr.
  • Aktivierung der Sinne. In einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung funktionieren vielleicht Sprache oder andere Funktionen nicht mehr, die Sinnesempfindungen jedoch bleiben intakt. Aktivieren Sie diese beispielsweise mit einer Hand-Massage mit duftenden Ölen. Sich angenehm anfühlende Gegenstände wie Kuscheltiere regen die sensorischen Funktionen ebenfalls an. Das Plätschern eines Brunnens, die Sicht auf ein Aquarium oder ein Mobile haben eine beruhigende Wirkung.

Mehr Informationen

Wir möchten über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden

Broschüre downloaden

Broschuere herunterladen

News

Wenige tägliche Übungen erhöhen die Sicherheit

Beinahe die Hälfte aller Senioren über 80 Jahre stürzen einmal pro Jahr und leider sind die Verletzungen oft sehr kompliziert. Viele dieser Verletzten haben vor dem Unfall noch eigenständig zu...

mehr erfahren

Erfolgreich altern heisst Beschwerden meistern

Erfolgreich altern heisst nicht, keine Beschwerden zu haben, sondern Lernen, diese zu meistern. Unsere Lebensqualität ist hoch und wir werden immer älter. Alle Untersuchungen zeigen zudem, dass ältere Menschen meist zufriedener...

mehr erfahren

In der Schweiz wird mehr zu Hause gepflegt

Im Jahr 2017 haben rund 350'000 Personen Spitex Leistungen in Anspruch genommen und davon waren 73 Prozent älter als 65 Jahre alt. Insgesamt sind die geleisteten Pflegestunden nochmals deutlich auf...

mehr erfahren

Sichtbar sein bei Dunkelheit

Ältere Fussgänger gehen langsamer und verlieren schneller das Gleichgewicht. Im Winter wird es noch dazu früher dunkel. Um im Strassenverkehr besser gesehen zu werden, sollten Senioren deshalb ihre Kleidung anpassen

mehr erfahren

Einzigartiger Mehrwert in der Seniorenpflege zu Hause

Seit mehr als 10 Jahren widmet sich die Hauspflegeservice.ch GmbH der Betreuung von Patienten mit Alzheimerdemenz, die gerne zu Hause wohnen bleiben möchten.

mehr erfahren

SRF Beitrag - Hoffnung im Kampf gegen Alzheimer?

Der SRF Einstein Beitrag informiert über ein Projekt im Bereich der Alzheimerforschung. Denn der Pflegesektor steht angesichts der anhaltenden Alterung der Bevölkerung vor grossen Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, gesellschaftliche...

mehr erfahren

Alzheimer - Kampf gegen das Vergessen

Die Demenz ist das Schreckgespenst unserer Zeit. Wir werden immer älter, bleiben aber geistig oft nicht fit. In der Schweiz leben etwa 148‘000 an Demenz erkrankte Menschen. Alzheimer ist dabei etwa...

mehr erfahren

Entlastung bei der Pflege von Angehörigen

Die Pflege eines Angehörigen zu Hause ist eine schwierige Aufgabe. Für die Familienmitglieder bedeutet das permanente Präsenz, was meist zu Lasten der Freizeit und der Zeit für sich selber geht...

mehr erfahren

Wirksamer Schutz vor Grippeerkrankung

 Eine gute Gesundheit ist die Voraussetzung um bis ins hohe Alter selbständig leben zu können und nicht oder nur beschränkt auf externe Hilfe angewiesen zu sein. Wichtige Faktoren sind Bewegung...

mehr erfahren