Aktuelle Themen rund um die Pflege zu Hause

Dank digitaler Hilfen sollen ältere Menschen ein selbstbestimmtes Leben führen können. Viele empfinden das als Bevormundung, Der Alarmknopf in der Wohnung ist fast schon ein alter Hut: Wird er betätigt, wird man mit einer vorher hinterlegten Nummer verbunden. Ist diese nicht erreichbar, wählt das System automatisch eine Notrufzentrale an. So etwas ist praktisch für Menschen, die sonst auf eine Betreuungsperson angewiesen wären.

Inzwischen gibt es den Notruf als Armband oder Anhänger zum Mitnehmen, Bodenbeläge mit integrierten Sensoren, die Stürze erkennen, oder vernetzte Bewegungsmelder: Tut sich in der Wohnung lange nichts, löst das System Alarm aus.

Wachsende Zielgruppe

Zusammengefasst werden solche und ähnliche Systeme, mit denen älteren oder eingeschränkten Menschen ein selbstbestimmtes Leben erhalten bleiben soll, unter dem englischen Begriff "Ambient Assisted Living" (AAL), zu Deutsch "umgebungsgestütztes Leben".

Auf diese Weise die Kosten zu senken und das Gesundheitssystem effizienter zu gestalten, ist nur ein Aspekt dieser Entwicklung.

Aus der Sicht derjenigen, die einen immer grösseren Teil der Bevölkerung ausmachen, ist es höchste Zeit, dass auch sie von den Zukunftstechnologien profitieren: Laut Prognose des Bundesamts für Statistik wird bis 2045 mehr als ein Viertel der Schweizer Bevölkerung 65 Jahre oder älter sein, wenn sich die Rahmenbedingungen nicht sehr verändern.

Was alles unter AAL fällt, lässt sich nicht klar abgrenzen: So können etwa Sprachsteuerung und Smart-Home-Geräte für jeden nützlich sein. Näher an der Zielgruppe der älteren Mitmenschen sind Entwicklungen aus der Rehabilitationsmedizin wie flexible Exo Skelette, die den Körper bei bestimmten Bewegungen unterstützen.

Akzeptanz

Dann sind da noch ganz einfache praktische Dinge wie Handy-Apps, die Etiketten im Supermarkt vorlesen oder die wenig bekannte Technik der Audiodeskription: eine Art Voiceover für Filme und Videos. Sehbehinderte und Blinde können damit auf einem zusätzlichen Audiokanal eine Beschreibung der Handlung mithören wie "Felix verlässt den Raum" oder "Regula weint".

Wirklich durchgesetzt hat sich bislang nur der Hausnotruf. Das liegt weniger an der Technologie als an der Wahrnehmung: Wer ein langes Leben hinter sich gebracht hat, möchte sich nicht gern bevormunden lassen. Ein smarter Teppich, der Stürze meldet, kann dafür sorgen, dass sich jemand gut behütet fühlt, aber eben auch kontrolliert.

Und wer wünscht sich schon ein System, das jeweils sofort Alarm schlägt, wenn sich zur vorprogrammierten Zeit in der Wohnung einmal nichts bewegt - womöglich nur deshalb, weil der Bewohner eine Stunde länger schläft?

In der Schweiz werden immer mehr Menschen immer älter. Die meisten wollen auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben führen, am liebsten in der vertrauten Umgebung.

Familienberatung vom Hauspflegeservice

Mit unserer «Familienberatung» erhalten Sie Ihre perfekt passende Betreuungs- oder Pflegelösung für das Leben zu Hause.

Bei der Planung der Dienstleistungen des Hauspflegeservice erarbeiten wir mit Ihnen die optimalste Betreuungs- und/oder Pflegelösung. «Familienberatung» koordiniert auch Leistungen anderer Pflegepersonen oder Pflegeunternehmen. Gemeinsam mit Ihnen und Ihrer Familie planen wir die passendste Betreuung und Pflege. Egal ob Rundumbetreuung; Kurz- oder Langzeitbetreuung.

Die Pflegeberatung ist sinnvoll bei der Analyse von besonders komplexen "Verhältnissen", damit alle Umstände korrekt berücksichtigt werden

  • Pflegesituationen in die Familienangehörige miteingebunden werden können
  • Analysen von Wohnsituationen unter Einbezug der Betreuungssituation
  • sinnvollem und angepasstem Einsetzen von Hilfsmitteln; Gehhilfen, Alarmsysteme, Sanitäre Installationen

Mehr Informationen

Wir möchten über Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten werden

Broschüre downloaden

Broschuere herunterladen

News

Tag der Kranken 7. März 2021

Der jährliche Tag der Kranken findet dieses Jahr am 7. März 2021  unter dem Motto  Verletzlich, aber stark! statt.

mehr erfahren

Impfaufruf

Wir rufen alle Menschen im Alter ab 50 Jahren auf, sich sobald als möglich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Auf diesem Weg leisten insbesondere die Seniorinnen und Senioren einen dreifachen...

mehr erfahren

Coronavirus verändert den Alltag für Menschen mit Demenz

Das Coronavirus verändert den Alltag von Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und auch für Gesundheitsfachpersonen. Plötzlich sind sie mit Besuchseinschränkungen in Pflegeheimen bis hin zu Besuchsverboten oder geschlossenen Tageskliniken konfrontiert...

mehr erfahren

Bezahlbare Altenpflege zu Hause

Damit ältere Menschen die Chance auf ein zufriedenes Leben haben, braucht es ein funktionierendes Umfeld, ausreichende Finanzen und bedarfsgerechte Betreuungsangebote. Eine Studie der Pro Senectute zeigt dies deutlich  

mehr erfahren

Neu auch stundenweise Betreuung

Hauspflegeservice.ch bietet seit über 10 Jahren eine massgeschneiderte 24 Stunden Betreuung für ältere Menschen an. Neu jetzt auch Betreuungen ab 2 Stunden pro Woche. Immer mit dem Ziel möglichst lange...

mehr erfahren

Etappe 3: Voll eingespannt

Sie pflegen seit längerer Zeit Ihren Vater, Ihre Mutter oder andere Angehörige. Bei dieser anspruchsvollen Aufgabe ist häufige Präsenz und permanente Erreichbarkeit gefordert. Manchmal sind Sie stolz auf sich, wie...

mehr erfahren

Meine Eltern sind krank, besuchen darf ich Sie nicht!

Meine Eltern sind beide dement und liegen auf einer Demenzstation. Weil das Altersheim aber unter Corona Verdacht steht, kann ich sie nicht mehr besuchen. Es geht Ihnen nicht gut. Sie...

mehr erfahren

Tag der Angehörigen

Am Freitag, 30. Oktober 2020 ist der Tag der Angehörigen deren unverzichtbares Engagement eine grosse Hilfe ist.  Menschen, die Angehörige betreuen, leisten täglich Grosses. Ihnen allen gehört unser Dank, denn ohne...

mehr erfahren

Vorbilder leuchten

 Der Anteil der Generation 65+ steigt in der Schweiz stetig an, von 1,5 Millionen im Jahr 2015 auf 2,2 Millionen im Jahr 2030. Besonders bei den Verkehrsteilnehmern ist die starke...

mehr erfahren